FANDOM


Diese offizielle Update-Nachricht unterliegt dem Urheberrecht von Jagex. Sie ist ein wörtliches Zitat von der RuneScape-Website.
Dieses Update ist vom 13. März 2007.

Die mutigen Abenteurer unter euch, die den Myreque bereits in 'Finsternis über Salbland' geholfen haben, werden feststellen, dass jetzt ein paar beutehungrige Söldner am Paterdomus auf einen Fremdenführer warten, der sie nach Rottdorf begleitet.

Diese sogenannten Söldner variieren in ihren Fähigkeiten: einige sind Experten, andere dagegen warten geradezu darauf, Vampirfutter zu werden. Das hält die meisten aber nicht davon ab, sich auf den Weg zu den Myreque zu begeben. Da ihr, als erfahrene Mitglieder der Myreque, den Mort-Myre-Sumpf wie eure Hosentasche kennt, könnt ihr euch jetzt als Fremdenführer betätigen.

Die Söldner sollten euch für eure Hilfe mit Gegenständen belohnen, die mit bestimmten Fertigkeiten verbunden sind. Mit dieser Erweiterung könnt ihr also jetzt hilfsbedürftige Bewohner von Rottdorf zum Paterdomus in Sicherheit bringen. Auf dem Rückweg vom Tempel könnt ihr einen Söldner auf dem Weg ins Dorf begleiten, sodass ihr euch sowohl auf der Hin- als auch der Rückreise verdient macht und euch für beides eine Belohnung winkt.

Was für ein Glück, dass die Bank in Rottdorf erst kürzlich repariert wurde, denn so lassen sich die Reisen durch den unheilbringenden Sumpf viel einfacher planen und erledigen. Bei denen kann man schließlich immer nützliche Erfahrung sammeln.

Viele räuberische Geschöpfe haben die erhöhte Aktivität im Mort-Myre-Sumpf natürlich bemerkt und lauern jetzt dort ahnungslosen Abenteurern und ihren Begleitern auf. Selbst erfahrene Teilnehmer der Pilgerfahrt müssen also auf Überraschungen vorbereitet sein. Den Geistlichen des Paterdomus wurde von finsteren Nagelbestien, Zombie-Holzfällern und Menschen, die zu Schrecks verwandelt wurden, berichtet. Hoffen wir, dass ihr von Begegnungen mit diesen Kreaturen verschont bleiben werdet...

Fassos AnkerBearbeiten

Spieler, die den ‚Großen Gehirnklau’ abgeschlossen haben, werden bemerken, dass wir an der Anker-Waffe ein paar Änderungen vorgenommen haben. Vor allem haben wir den Stärke-Bonus auf 87 erhöht, die Angriffsgeschwindigkeit aber etwas reduziert, da dieser Gegenstand sehr schwer ist.

Des Weiteren haben wir den Preis erhöht, da wir fanden, dass solch eine mächtige Waffe mehr wert sein müsste. Aus Fairness haben wir beschlossen, dass alle den Anker noch einmal für den alten Preis von 50.000 Goldmünzen reparieren lassen können – das nächste Mal wird es dann aber 700.000 Goldmünzen kosten, ihn zu ersetzen.

Außerdem haben wir verändert, was mit dem Anker passiert, wenn man mit ihm in seinem Inventar stirbt. Wenn der Anker einer der Gegenstände ist, von dem ihr normalerweise erwartet, dass ihr ihn beim Sterben fallen lasst, dann verschwindet er jetzt. Stattdessen lässt man 230.000 Goldmünzen fallen. Diese Änderung wurde vorgenommen, weil der Anker von Spielern zum PKen benutzt wird. Unserer Meinung nach sollte ein Spieler belohnt werden, wenn er das Risiko eingeht, einen PKer zu töten, der mit dieser Waffe ausgerüstet ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki